fromsciencetobusiness

Wie kommt man von der Forschung in die Wirtschaft? Ein Selbstversuch.

Angestellt Juni 28, 2013

Nun sind schon 2 Monate meines offiziellen Angestellten-Daseins geschafft.

Ich bin mitten drin im Organisieren, Texte schreiben, Werbungen verhandeln und zu buchen, Kundenaktionen zu designen und umzusetzen, Messen vorzubereiten und interne Prozesse mit zu gestalten. Zu vielen Meetings werde ich jetzt schon mit dazu gezogen, um meinen Rat abzugeben und Ideen einzubringen oder zu bewerten, das fühlt sich ganz gut an.

Manche Prozesse liegen komplett in meiner Hand, da darf ich selbst bestimmen und anderen Arbeit zuweisen.

Manchmal werde ich auch etwas ausgebremst, denn fast alle Prozesse unterliegen festgeschriebenen Qualitätskontrollen, es gibt offizielle Anträge, Formblätter und Verfahrensanweisungen für fast jeden Schritt, den ich hier vorhabe. Und manchmal bekomme ich das eben erst hinter her mit, aber ich habe glücklicherweise noch den „Anfänger-Schutz“.

Da meine Firma strenge Regeln für alles hat, musste ich jetzt auch schon meinen Urlaub trotz Probezeit beantragen, die endet ja erst im Oktober und bis Jahresende müssen alle Urlaubstage genommen sein 😉 Urlaub in der Probezeit ist also möglich.

Die „lange“ Anreise habe ich mittlerweile auch ganz gut im Griff, schön alle Verkehrsmittel eingetaktet, dann ist es auch einigermaßen erträglich.

 

 
%d Bloggern gefällt das: