fromsciencetobusiness

Wie kommt man von der Forschung in die Wirtschaft? Ein Selbstversuch.

Was will ich? Januar 28, 2013

Letzte Woche habe ich rund um die Uhr Bewerbungen geschrieben.

Nicht nur auf Koordinatoren- und wissenschaftliche Positionen, sondern auf ALLES, was ich irgendwie für möglich gehalten habe.

Morgen habe ich deshalb bei einer Jobagentur ein Vorstellungsgespräch, es geht dabei allerdings um eine Stelle als Kassiererin.

Das hat nun dazu geführt, dass ich mir einige grundsätzliche Fragen stellen muss/musste:

Will ich als Kassiererin arbeiten? Bringt mich das in meiner beruflichen Karriere weiter? Habe ich dann immernoch die Motivation weiterhin Bewerbungen zu schreiben? Kann ich es mir leisten, auf das Geld aus diesem Job zu verzichten, um weiterhin geduldig zu sein? Warum hat mich die Jobagentur überhaupt eingeladen?

Das hat dann unweigerlich zu noch mehr Fragen geführt:

Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich? Welche Werte sind mir persönlich wichtig?

War ein anstrengendes Wochenende, und so richtig bin ich auch noch nicht auf den Kern gestossen. Das sind natürlich alles Punkte, die man vor einer Bewerbung klären sollte, spätestens aber vor einem Vorstellungsgespräch.

Auf jeden Fall werde ich morgen in die Jobagentur gehen und diese Erfahrung mitnehmen. Ich glaube nicht, dass ich jeden Tag als Kassiererin arbeiten möchte/kann. Vielleicht haben die aber auch noch andere Jobs, die mir wirklich weiterhelfen.

 

Advertisements
 

2 Responses to “Was will ich?”

  1. Matthias Says:

    Für alle, die Deinen Block gespannt mitlesen und vor allen Dingen sehr gespannt auf Deine News aus China waren, bin ich nun stellvertretend ein wenig enttäuscht. Warst Du denn wenigsten einmal in China, um Dir Deine zukünftige Lokation mal aus der Nähe anzuschauen?
    MfG Matthias

    • Lieber Matthias, schön dass du meinen Blog liest. Schau mal in die Posts vom Oktober an, die sind allesamt aus China gepostet, daher sehen die alle so merkwürdig aus: du musst jeweils die Überschrift anklicken, der erste Kommentar ist dann mein Blogpost, ich musste da nämlich irgendwie die chinesische Zensur umgehen.
      Viele Grüße 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s