fromsciencetobusiness

Wie kommt man von der Forschung in die Wirtschaft? Ein Selbstversuch.

Neustart Januar 13, 2013

Über Weihnachten und Silvester haben sich privat bei mir einige Dinge verschoben. Konkret heißt das jetzt: Ich werde nicht zurück nach China gehen. Ich bin wieder arbeitssuchend. Und ich plane nach Berlin zu ziehen.

Warum jetzt ausgerechnet Berlin?

Das versteht man wahrscheinlich nur, wenn man selbst in Berlin wohnt oder jemanden kennt, der dort lebt. Anscheinend gibt es nämlich sowas wie den „Berlin Effekt“: Sobald man als Adresse Berlin angibt und sich in Berlin bewirbt, scheint man irgendwie ernst genommen zu werden. Und selbst wenn man sich in einer anderen Stadt bewirbt, scheint das „Berlin“ in der Adresszeile eigene Anziehungskräfte zu haben.

Ich werde das jetzt ausprobieren. In einer deutschen Großstadt habe ich auch noch nie gelebt. Auf jeden Fall gibt es dort mehr Unternehmen und Möglichkeiten als in Jena. Und es ist immer noch günstiger dort zu leben als in München und gemütlicher als in Frankfurt. Ich bin jedenfalls gespannt und werde euch hier auf dem Laufenden halten. Vielleicht klappt es dann ja doch noch mit der Stelle in einem Unternehmen:)

Ich werde natürlich auch die Chance wahrnehmen über Berlin und meine Erfahrungen dort auch außerhalb der Jobsuche zu schreiben,

wenn ihr mögt, findet ihr den Blog dazu hier:

Ein Jahr in Berlin

 

Advertisements
 

7 Responses to “Neustart”

  1. Andreas S. Says:

    Ich kenne den Berlin Effekt so, dass die Leute da hingehen, versacken und nichts mehr auf die Reihe bekommen.
    Das mit der Berlin Adresse scheint mir auch schwachsinnig. Wenn du da Leute kennst gib einfach deren Adresse an und lass deinen Namen auf ihren Briefkasten kleben.
    So sieht es hier ja eher aus wie fromsciencetohartzIV 😉

  2. Hallo Andreas,
    Danke für deinen Kommentar.
    Das mit der Berlin Adresse werde ich ja erst noch testen. Da geb ich noch kein endgültiges Urteil drüber ab.
    Und Arbeit ist auch nicht das Einzige im Leben und nicht das Einzige, das mich nach Berlin zieht 😉

  3. Markus Says:

    Überbewertet und vor allem in „unserem“ Business ziemlich gewagt, da es in der Biotech ziemlich mau aussieht… Whatever, ich habs so ge(m/d)acht, wie du und es hat geklappt. Viel Glück und einen guten Start!

    • Lieber Markus, danke für deine Ansage und fürs Glück wünschen. Freut mich dass es bei dir geklappt hat, in welchem Bereich arbeitest du denn?

      • Markus Says:

        Ich bin in einer Kinderwunschpraxis. Eine Mischung aus Außendienst, Projektmanagement und Labor. Gibt hier einige Zentren und laut meinem Chef haben Reproduktionsbiologen (gibt ne Zusatzausbildung) allerbeste Chancen auf dem Markt.

      • Hey, das klingt doch super:) Und vor allem so sinnvoll:) Das ist auch einer der Gründe warum ich aus der reinen Grundlagenforschung raus will.
        Ich komm ja eher aus der Pflanzenrichtung, aber ich denke mit den molekularbiologischen Techniken komm ich auch woanders unter 😀

      • Markus Says:

        Ähm ja… bestimmt. Ich werds weiterverfolgen 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s