fromsciencetobusiness

Wie kommt man von der Forschung in die Wirtschaft? Ein Selbstversuch.

Urlaub und Kinderbetreuung April 13, 2012

Sind euch eigentlich die vielen Kinder diese Woche (Osterferien) aufgefallen?

Der Paketzusteller, der LKW Fahrer, selbst in Bars habe ich diese Woche auffallend viele Kinder im Grundschulalter gesehen, die vor allem mit ihren Papis unterwegs waren. Andere Berufe ausser den Naturwissenschaftlern haben also genau die gleichen Probleme.

Und das kann man auch leicht ausrechnen: 6 Wochen Sommerferien plus 3 Wochen verteilt auf Oster- und Herbstferien macht 9 Wochen, das sind 45 Tage, die man theoretisch Urlaub bräuchte um sein Kind zu betreuen. Nehmen wir mal an, wir betrachten eine glückliche 2-Eltern-Familie, die vielleicht 2 Wochen zusammen mit dem Kind in den Urlaub fahren wollen, die beide nur 20 Tage Urlaub haben, (und die anderen 10 machen sie dann getrennt Urlaub mit Kind), haben wir noch 3 Wochen übrig, die dann wer betreut? Oma? Hort? Ferienlager?

Und muss ich dann immer mit Kind Urlaub machen?

Wieviel Urlaubstage kann man denn verlangen?Und spricht eine höhere Ausbildung für mehr Urlaub? Was ist mit Menschen, die einer harten körperlichen oder psyschisch anstrengenden Arbeit nachgehen? Oder die im Labor stehen und eigentlich nie Urlaub machen sollen/dürfen?

Advertisements
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s